Verbandsgemeinde Zell (Mosel)

Aktivurlauber werden sich in Zell (Mosel) besonders wohl fühlen. Die historische Weinstadt Zell, idyllisch gelegen an einer der schönsten Moselschleifen, dem Zeller Hamm, ist nicht nur geographisch der Mittelpunkt des Zeller Landes, sondern hier konzentrieren sich auch viele Infrastrukturangebote für alle Lebensbereiche.

Neben der Stadt Zell gehören zur Verbandsgemeinde 23 weitere Orte, die entweder an der schönen Mosel oder auf den Höhen des angrenzenden Hunsrücks liegen. Mit der Verbindung von Mosel und Hunsrück stellt die Verbandsgemeinde Zell (Mosel) heute ein ideales Erholungs- und Urlaubsgebiet dar. Romantische Weinorte mit ihren alten Fachwerkbauten laden zum Verweilen und Entspannen mit köstlichem Moselwein ein. Schutzhütten, Grillplätze und Ruhebänke bieten sich für Spaziergänge und Wanderungen an. Fahrradwege entlang der Mosel und im Hunsrück bieten hervorragende Vorraussetzungen für ausgedehnte Radwanderungen. Wassersport- und Angelmöglichkeit sind genauso vorhanden wie saubere, gut ausgebaute Campingplätze in Zell (Mosel), Bullay und Pünderich.

Eine der größten Attraktionen im Zeller Land ist das Erlebnisbad mit Innen- und Außenbereich. Sowohl bei der Konzeption als auch beim Betrieb des Bades wurde auf eine besonders familienfreundliche Gestaltung Wert gelegt. Zu den Highlights gehören die Riesenrutsche, die Saunalandschaft, der Whirlpool und der Wasserfall. Bei Alf befindet sich in herrlicher Lage ein schönes Freibad mit großzügigen Spiel- und Liegewiesen.

Der Tourismus ist jedoch nicht der einzige Wirtschaftsfaktor in der Verbandsgemeinde. Im Moseltal spielt der Weinbau nach wie vor eine dominierende Rolle. Alle Gemeinden verfügen über ausgezeichnete Weinlagen, die weit über die Grenzen hinaus bekannt sind, so z. B. die Zeller Schwarze Katz, die Pündericher Marienburg, das Briedeler Herzchen, den Bullayer Brautrock, den Alfer Heerenberg, den Neefer Frauenberg und die St. Aldegunder Klosterkammer.

Der Aussichtsturm auf dem Prinzenkopf bietet ein Rundumblick auf die Ortsteile von Zell und auf Pünderich, Bullay und die Marienburg. Die Lage der Marienburg ist einzigartig, denn sie befindet sich hoch oben auf dem Bergrücken, einer von der Mosel umflossenen Halbinsel, auf einem schmalen Grat, an dem sich die Moselschleife des Zeller Hamm auf weniger als 300 m verengt. Durch diese Lage ist die Marienburg ein Ort, an dem man die landschaftliche Schönheit des Mosellandes besonders nachhaltig erleben kann. An dieser Stelle befand sich bereits vor mehr als 1000 Jahren eine Burg. 1146 wurde an der gleichen Stelle ein Augustinerinnenkloster gegründet. Im Jahre 1515 wurde dieses Kloster aufgelöst und eine Befestigung errichtet, die nach ihrer Zerstörung durch Franzosen im Barock neu errichtet wurde. Ähnlich erging es auch der Burg Arras bei Alf. Die malerische Anlage entstand auf einem Fels oberhalb der Mosel. Sie diente den Pfalzgrafen und später den Trierischen Kurfürsten zur Absicherung der Mosel und des Hunsrücks.

Urlaub in der Ferienregion Zeller Land, bedeutet ein stressfreies, erlebnisintensives und aktives Naturvergnügen in zwei verschiedenen Landschaften - im Moseltal und im Hunsrück -, fernab vom Massentourismus.